Gräfenberg ist bunt

Das Open-Mind-Festival in Gräfenberg empfing uns mit einem äußerst prunkvollen Backstagebereich im örtlichen Rathaus – sehr nobel. Das sympathische Open-Air auf dem Marktplatz bot aber auch ein sehr vielversprechendes Lineup mit den Boozebombers, The Honey Machine, Ernst und Projekt Caravelle (und natürlich den Great Bertholinis).

Leider war es Zoltán nicht vergönnt, eben jenes Lineup auch zu genießen, da er den frühen Abend in der Notaufnahme eines Nürnberger Krankenhauses verbrachte. Klingt schlimmer als es ist! Ein „schmerzhaftes Streckdefizit im rechten Zeigefingergrundgelenk“ zwang ihn, das Konzert mit E-Bass zu spielen.

Das aber tat der abendlichen Stimmung auf dem Gräfenberger Marktplatz keinen Abbruch – in sehr ausgelassenes Konzert der Bertholini-Familie mit sehr vielen ausgelassen tanzenden Zuguckern und- hörern! Sehr bunt dieses Gräfenberg! Das zeigt auch die Tatsache, dass es keinerlei Anwohnerbeschwerden ob des nächtlichen Spektakels gab…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s