Kassel und Statusbericht

Das Konzert in Kassel liegt hinter uns, ein absolut würdiger Abschluss des ersten großen Tourabschnitts. Wir erinnern uns, die Vorzeichen waren allesamt positiv und die Band ob der bereits bewältigten Taten entschlossen, den „letzten Abend“ zu etwas besonderem zu machen. Und das schönste an diesem Konzertabend war, dass es uns so leicht gemacht wurde, diesen Vorsatz auch in die Tat umzusetzen. Vom angenehmen Rahmen (Saal, Anlage/Akustik, Catering, Hotel, etc.) hab ich ja bereits berichtet. Dazu passend war der kleine Saal bereits früh mit gut gelaunten Menschen gefüllt, die dann auch ein sehr erlebnisreiches Konzert zu sehen bekamen. Überschwang allenthalben, auf der Bühne wie im Publikum – runder kann ein Konzert kaum sein! Und ich denke, dass wir nicht zum letzten mal im alten Kasseler Schlachthof waren…

Und nun ist es tatsächlich an der Zeit ein erstes Fazit zu ziehen und die letzten Wochen zu würdigen. Wir haben in knapp einem Monat 21 Konzerte gespielt – ohne einen einzigen falschen Ton! Wir sind zwischen Wien und Duisburg, zwischen Rostock und Stuttgart, zwischen Dresden und Bremerhaven über 7000 km gefahren und haben dabei über 200 Sanifair-Gutscheine gesammelt. Wir haben in feschen Hotels, schmuddeligen Absteigen, komfortablen Bandappartments, engen Privatwohnungen und chinesischen Gästehäusern geschlafen. Wir haben Leberkäs mit Soße, mehrfach Falafel (von unterschiedlicher Qualität), kein einziges Chili, dafür aber 4x Gulasch zu essen bekommen. Wir haben uns nur 3 mal verfahren, haben Backfisch an der Ostsee und Wasabi-Nüsse am Naschmarkt gegessen, haben auch sonst versucht Fastfood zu meiden, haben in Secondhandshops eingekauft, haben Frühlingssonne genossen und Schneeballschlachten angezettelt, viel gelacht, wenig gestritten, viel genossen, wenig geschlafen und insgesamt höher, schneller und weiter gespielt als bisher! Wir haben in Clubs, Studentenkneipen, Jazzbars, Pferdeställen und Kulturkellern gespielt und dort mit begeisterten Zuhörern aller Altersklassen großen Spaß gehabt und großartige Momente geteilt! Größeres Kino hatten wir noch nie! Danke Todor, Oszkár, Lászlo, Janos, Gabor, Joszef, Lobos, Ferenc und Felics!

Ein kleines Internetguzzi gibts noch, hier sind einige Bilder vom Konzert in Hamburg zu sehen. Mit Konzerten geht es schon am kommenden Wochenende weiter. Wir gastieren in Leipzig in der Moritzbastei und am Samstag im Proli in Passau. Bis dahin!

Zoltán

Advertisements

Ein Gedanke zu „Kassel und Statusbericht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s