Von Husum und Transformation

image

Was ich euch gestern noch vorenthalten hatte war unser samstäglicher Besuch bei BalconyTV. ‚I am can‘ wird demnächst in der Balkonversion hier zu sehen sein, wir geben euch natürlich Bescheid.

Tag drei unserer nordischen Wochenendtour führte uns in den Speicher nach Husum, viel nördlicher kann man in Deutschland kaum spielen. Schon beim Soundcheck zeigte sich, dass der schöne alte Saal des Ziegelsteingebäudes eine tolle Akustik zu bieten hat. Auch ganz allgemein war die Atmosphäre etwas gediegener als an den beiden Abenden zuvor. Etwas weg vom pulsierend-lauten Clubgig, hin zum auch mal stillen Konzert im vermeintlich höheren Kulturmillieu. Und auch wenn wir uns in beiden dieser „Welten“ sehr wohl fühlen, scheinen wir in der Letzteren meist vor allem deshalb so gut anzukommen, weil mit fortschreitender Dauer des Abends ein Hauch des Ersteren aufkommt. Schwer zu erklären! Es ist jedenfalls ein toller Moment und vor allem ein großer Spass, wenn diese „Transformation“ – so wie gestern – passiert. Dabei bleibt mitunter nicht aus, dass sich ein kleiner (der Transformation unwilliger) Teil des Publikums vorzeitig verabschiedet. Das ist freilich schade, schärft aber vielleicht sogar die Bindung zu den weiterhin Anwesenden. Ein sehr schönes Konzert jedenfalls und – da waren wir uns mit den Veranstaltern einig – hoffentlich nicht unser letztes in Husum.

Und noch ein Highlight des Abends jenseits des Konzerts: Nachdem uns der Blick über den Deich am Nachmittag aus zeitlichen Gründen verwehrt geblieben war (ganz  Hamburg kämpft scheinbar gerade gegen zahlreiche Baustellen an empfindlichen Stellen) hatten wir dann des Nächtens noch das Vergnügen einer Rotwein-Wanderung ans Watt. Natürlich nicht ohne Flutkundige einheimische Begleitung aus der örtlichen Bio-Szene. Toll war das, vielen Dank!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Von Husum und Transformation

  1. theundertaper

    Moin Moin
    wohne mittig zwischen Nord- und Ostsee und hab die gediegenere Wahl nicht bereut 😉
    sehr gute, weinselige Band, die ihr da seit!
    Grüße

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s