Tag 1 – Waschhaus in Potsdam

Mit viel Tatendrang im Gepäck sind wir gestern ausgezogen um in acht Tagen sieben Konzerte zu spielen. Der Bus war im wahrsten Sinne des Wortes voll bis oben hin und die vorfreudige Euphorie konnte man im Bus fast greifen/schmecken/riechen. Beste Voraussetzungen also! Einzig Janos führt einen zähen Kleinkrieg mit einem kleinen Schnupfen aber ansonsten sind alle fit und bereit diese eine Woche zur großen Triumphfahrt zu machen – was immer triumphales dabei herauskommt.

image

Mittlerweile liegt das erste Konzert bereits hinter uns, gestern Abend im Waschhaus in Potsdam. Ein toller Club mit namhaften Programm und einer geradezu idealen Bühne für uns 8 Bertholinis. Ein schöner und solider Tourauftakt. Wenn es auch gerade aufgrund der guten Voraussetzungen sehr Schade war, dass nicht noch mehr Potsdamer den Weg zum Waschhaus fanden. Mein persönlicher Höhepunkt des Konzerts war der von Todor gewünschte und aufs Schönste vom Lichtmann umgesetzte Motiv ‚Sonnenaufgang‘ während der 6 Minuten von ‚Lost the key‘. Da konnte einem wahrlich warm ums Herz werden.

image

Mittlerweile hat unsere Reisegruppe bereits den für Potsdam obligatorischen Kurzbesuch im (Park um) Schloss Sans Souci hinter sich. Wir genießen also durchaus auch die ersten Sonnenstrahlen im Grünen, haben aber freilich nicht allzu viel Zeit dafür. Und so rollen wir bereits – Castor-gleich – in Richtung Dannenberg im Wendland und freuen uns auf ein Wiedersehen mit dem dortigen Raum 2. Bis morgen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s