Tag 2 – Raum2 in Neu Tramm

Wir sind gerade etwas früher als nötig in Rostock angekommen und haben die Gunst dieser einen Stunde genutzt, um uns in unserem Nachtquartier schonmal häuslich einzurichten. Die Betten sind bezogen, Zeit für eine Stunde ‚quality time‘.

Es war gestern ein langer Abend in der alternativen Kulturhochburg mitten im Wendland. Ich glaube ich habe schon nach unserem letzten Konzert dort in bunten Worten von dieser Einrichtung bzw. dem bei allen Beteiligten spürbaren Gemeinschaftssinn geschwärmt. Man hat wirklich den Eindruck, jedes kleine Teil der Einrichtung des gesamten Gebäudes (ein alter Ziegelsteinbau) ist von den bemühten und handwerklich nicht unbegabten Händen unzähliger Idealisten gestaltet worden. Das ergibt eine völlig eigentümliche und familiäre Konzertstimmung, die mal wieder so ganz anders war als die des Abends zuvor.

Wo die Potsdamer zu Anfang etwas reserviert und zurückhaltend waren gab es hier schon nach zwei Songs laute Zwischenrufe und wilde Ausdruckstänze! Insofern war es für die Anwesenden ein recht intensives und für den einen oder anderen vielleicht sogar zu rauschendes Fest. Jedenfalls war ein besonders begeistert torkelnder und sehr lauter Zwischenrufer vor Beginn der zweiten Zugabe auf einmal verschwunden. Wir hoffen er ist wohlbehalten erwacht und erinnert sich an den gestrigen Abend…

Die Klimax unserer Wochentour spitzt sich also weiter zu, heute Abend betreten wir im Peter-Weiss-Haus in Rostock eine für uns neue Bühne. Wie es und wer Peter Weiss war werde ich morgen berichten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s