Studio – Tag 5

Es bleibt weiterhin spannend hier im Studio! Was ist gestern noch passiert? Die gesammelte Kraft aus der gestrigen Schäufelepause wurde anschließend in Song Nummer 9 investiert. Für den Song kursieren zwei Arbeitstitel: „Endlessly in love“ und die einfachere Bezeichnung „Dögel“. Der Song wurde im Vorfeld arrangement-technisch als die noch größte Baustelle im neuen Material identifiziert. Insofern wurde schon auf dem Rückweg vom Bratenessen über potentielle Änderungen diskutiert. Nach langem (und erfolgreichem) experimentieren stellte sich dann schließlich heraus, dass sich das neue nun erarbeitete Ergebnis eigentlich nur wenig von der ursprünglichen Fassung unterscheidet. Kleine Änderung – große Wirkung! Trotzdem hat „Dögel“ bzw. „Endlessly in love“ seinen ganz eigenen Charme behalten und ist gerade deswegen ein besonderes Schätzelein auf dem neuen Album. Ihr werdet es früher oder später hören, hoffe ich.
image

Das war gestern, heute ist natürlich auch schon wieder einiges geschehen. Zunächst wurden die Aufnahmen leider verzögert, weil durch den nächtlichen Regen Teile des Aufnahmeraums leicht unter Wasser standen. Die diversen Pfützen – die größte in Todors Gesangskabine – haben glücklicherweise aber keine weiteren Schäden am Equipment angerichtet. Dementsprechend wurde flugs umgebaut und Laszlo spielte das Nord (-Piano) für den 10. Song „Sticks & stones“ mit uns Anderen im großen Aufnahmeraum ein. Der Song sperrte sich allerdings ungewohnt lange dagegen, tatsächlich aufgenommen zu werden. Erst wollten diverse Übergangsparts nicht so wie wir wollten und dann hatte auch noch das richtige Tempo ein Wörtchen mitzureden. Schlußendlich ist aber mittlerweile ein sehr guter Take gelungen, über den gerade noch weiter Drums, Kuhglöcke und natürlich die Bläser eingespielt wurden und werden.

image

Zu den Fotos von heute muss ich noch anmerken, dass wir den heutigen Tag zum Bad-T-Shirt-Day erklärt haben. Das heißt jeder von uns trägt das unterste Shirt aus seinem Kleiderschrankstapel.

Sound für mich wars das jetzt schon. Die jetzt noch offenen Songs werden in kleinerer Besetzung (ohne Bass und Schlagzeug) eingespielt. Obendrein kann ich ab morgen den Produktionsprozess nicht mehr in vollem Umfang begleiten (muss arbeiten). Ich hoffe trotzdem, morgen Abend noch weiter vom hiesigen Treiben berichten zu können. Wir werden sehen…

Euer Zoltán

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s