Schlagwort-Archive: Golden Kanine

Neues aus 2016

Die Bertholinis im Proberaum. Ihr glaubt gar nicht, wie großartig es ist, wenn man eineinhalb Proben… ganz nebenbei: ich begegnete zuletzt mehrfach der Formulierung „einundhalb“ statt „eineinhalb“. Etymologisch ist das jetzt sicherlich nicht allzu interessant, aber die Häufung hat mich schon überrascht. Googlefight.com spricht sich hierbei aber deutlich für das von mir favorisierte „eineinhalb“ aus. Aber zurück zum Anfang…

Also wie gesagt, ihr glaubt gar nicht wie schön das ist, wenn man eineinhalb lange Proben lang – zu acht wohlgemerkt – an einem Song arbeitet und es will irgendwie nicht so recht klappen. Schlimmer noch, man probiert unglaublich viel rum und nichts hilft! Und auf einmal kommt mit einer klitzekleinen Änderung von der Gitarre, oder einem zusätzlichen Snareschlag ein Impuls, der dazu führt, dass sich der vermeintliche kompositorische Knoten mit einem lauten Zischen in Luft auflöst! Und von einer Minute zur anderen ergibt alles Sinn und der Song ist ein Song! Wunderbar ist das dann! Und umso schöner, wenn man gerade mitgeschnitten hat!

So langsam lockt uns das Jahr aber auch wieder aus dem Proberaum. Letztes Wochenende waren wir zu Gast in einer mehr oder weniger glorreichen Talkshow beim (eher unsäglichen) regionalen TV-Sender „Frankenfernsehen“. Die „Late Knights“ hatten uns eingeladen bei der Aufzeichnung von zwei Folgen ihrer Sendung jeweils einen Song zum Besten zu geben. Und weil danach am frühen Sonntagabend dann noch ein bisschen Stimmung übrig war, haben wir uns freilich noch zu einer ungeprobten Zugabe nötigen lassen (‚The Waltz & The Failure‘ geht immer…), die es bereits als „Webspecial“ zu bestaunen gibt…

Im März und April wird es dann jeweils einen Monat lang eine der beiden Folgen in schwerer Rotation im guten alten Frankenfernsehen oder in dessen Mediathek zu sehen geben. Viel Spaß!

Außerdem kann und muss ich hier noch erwähnen, dass Lászlo und Gábor zuletzt auch wieder einmal mit unseren schwedischen Freunden von Golden Kanine auf Tour waren. Ich selbst war bei ihrem wunderbaren Konzert im Nürnberger K4 – ganz großartig! Obendrein war dort unser aller Freund und Bruder Oszkar Bertholini Solo im Vorprogramm zu erleben. 30 Minuten nur Oszkar und seine Gitarre, mmmh! Witzigerweise gibt es auch zum Thema Golden Kanine gerade ein Video vom oben bereits erwähnten Frankenfernsehen, das ich euch natürlich nicht vorenthalten will.

Anfang März geht es auch für die Familie Bertholini wieder auf die Livebühne. Zwei Konzerte stehen an und ich freue mich ganz außerordentlich, dass es uns nach längerer Zeit auch wieder einmal in die Hauptstadt der Republik verschlägt. Hier die beiden Termine:
Fr 04.03. Berlin – Antje Øeklesund
Sa 05.03 Leipzig – Moritzbastei (Support für M. Walking On The Water)

Wir sehen uns dort! Bis dahin
Euer Zoltán

Advertisements

Golden Kanine on tour

Während wir weiter mit dem Veredeln unserer eigenen Aufnahmen beschäftigt sind wollte ich hier ein weiteres Mal darauf hinweisen, dass Lászlo und Gabor in der kommenden Woche wieder mit den famosen Golden Kanine unterwegs sind. Folgende Termine stehen an:

19.11.2013 DE – Frankfurt – Brotfabrik
20.11.2013 DE – Bochum – Bhf Langendreer
21.11.2013 DE – Marburg – KFZ
22.11.2013 DE – Nürnberg – MUZ Club
23.11.2013 DE – Hannover – Café Glocksee
24.11.2013 DE – Hamburg — Knust

Morgen geht’s also schon los, unbedingt hingehen! Mit im Gepäck ist der musikalisch wie optisch sehr schöne neue Tonträger mit dem Titel „We were wrong, right?“. Apropos optisch schön, hier noch das Video zu „Plans“:

Ich persönlich freu mich riesig auf den Freitag im Muz-club.
Bis dahin freundlichst
Euer Zoltán

Gábor und László unterwegs

Bevor die Familie Bertholini wieder vollzählig die Bühne betritt sind zwei unserer Brüder – Gábor und László – diese Woche mit unseren schwedischen Freunden von Golden Kanine (hier auf facebook) unterwegs. Sehr sehenswert, ich persönlich freu mich schon dolle auf Freitag! Heute Abend sind sie in Münster im Gleis 22, diese Termine stehen noch an:

Do 25. Okt – Kassel, Schlachthof
Fr 26. Okt – Nürnberg, MUZ-Club
Sa 27. Okt – Bonn, WDR Rockpalast / Crossroads festival @Harmonie

Die beiden ersten Konzerte waren in Leipzig und Hannover und die Jungs waren nicht nur auf der Bühne fleißig, sondern haben auch eine Videoserie mit akustischen Backstageversionen von neuen Songs begonnen. Hier die ersten beiden Perlen:

Wir sind gespannt, ob das die ganze Woche so weitergeht, und freuen uns wenn die Herren sich mit uns im Proberaum den Feinschliff für die Bertholini-Konzerte holen. Nicht vergessen: The Great Bertholinis am 8. November in Marburg und am 10. November in Nürnberg.

Frühling in Paderborn

Jetzt ist es also soweit! Knapp 4 Wochen Konzertpause liegen vor uns. Unsere nicht enden wollende „Planting a tree“-Tour hat sich also zumindest mal zum Verschnaufen an den Bordstein gesetzt. Etwas Erholung ist absolut angebracht! Aber der nimmermüde Onkel Bertholini hat sich vorgenommen in den nächsten Wochen nicht nur die Füße hochzulegen. Er dürstet nach neuem Songmaterial und wer weiß, vielleicht gibt es ja schon beim nächsten Konzert die eine oder andere musikalische Überraschung. Aber ich will nicht zu viel versprechen…

Unsere Club-Tour ist am vergangenen Wochenende mit einem Gastspiel im schönen Paderborn (Einschub: mir geht einfach unser Kieler Gastgeber und -wirt Hatto mit seinem schmissig-platten „Poderborn Oldär“ nicht aus dem Kopf) zu einem vorläufigen Ende gekommen. Der ehemalige „Rio DJ-Club“ ist seit etwa 2 Jahren das CUBE und war für einen Abend unser Zuhause. Optisch und inhaltlich ist das Cube eher Disko als Konzerthalle aber das störte keinen großen Geist und schon gar nicht die Familie Bertholini. Pünktlich zum warmen Teil des Frühlings wurde im Backstagehof sogar die Grillsaison eröffnet. Schon das Würstchenbuffet teilten wir uns mit einer ganz neuen schwedischen Bekanntschaft – der Entdeckung des Abends sozusagen – der Band Golden Kanine. Die Schweden eröffneten gegen 9 Uhr den Abend mit einem famosen Konzert und wirklich ausnehmend schöner Musik. Den deutlich bekannteren Friska Viljor nicht ganz unähnlich, konnten sie die Anwesenden (8 Bertholinis eingeschlossen) schnell überzeugen. Und die Sympathie war gegenseitig! Auch unser Konzert wurde von zunächst interessiert lächelnden, später tanzend, ausgelassenen Schweden (und Paderbornern natürlich) intensiv verfolgt. Nach dem Konzert und gegenseitiger Ehrerbietung fand freilich noch reger ungarisch-schwedischer Austausch statt. Es bleibt zu hoffen, dass sich unsere Wege noch einmal kreuzen werden…

Wo ich vorhin schon vom Abschluss der Club-Tour sprechen musste kann ich nun auch freudig und vollmundig den Festivalsommer einläuten. Es sind mittlerweile einige neue Konzerttermine im Sommer dazugekommen. Highlights sind sicherlich die drei großen Festivals: das TFF in Rudolstadt, das Burg Herzberg Festival und – wieder – das grellbunte Fusion-Festival. Die genauen Daten könnt ihr wie immer hier, hier und hier begutachten. Und hier natürlich! Bis dahin!