Schlagwort-Archive: Halle

Objekt 5 in Halle

Das Objekt 5 in Halle (Saale) hat uns am gestrigen Abend bereits zum dritten Mal seine schnuckelige kleine Bühne zur Verfügung gestellt. Über den holzigen Charme des Clubs, seinen überdachten Innenhof und dessen audiophile Vorzüge habe ich mich an dieser Stelle schon mehrfach ausgelassen. Die bisherigen Konzerte in bester Erinnerung war meine Vorfreude also dementsprechend groß. Leider stand das Ganze diesmal nicht unter dem besten Stern. Am Morgen danach wird immernoch über das Fazit zum gestrigen Abend diskutiert. Das oft zitierte kleine Engelchen auf der sprichwörtlichen Schulter debattiert langatmig mit dem nicht weniger kleinen Teufelchen auf der Schulter gegenüber. Engelchen meint, die kleinen technischen Probleme wären kaum der Rede wert gewesen, wie charmant wir die kurze Pause überbrückt hätten und die Stimmung wäre ja dadurch nur umso persönlicher geworden. Der behörnte Kollege hingegen spottet von fachlichem Dilettantismus und entgegnet, dass freilich familiäre Stimmung aufkommen müsse, wenn sich das gesamte Publikum auch um einen einzigen Tisch – oder viel mehr ein Tischchen – hätte versammeln können…

Die Wahrheit liegt auch dieses Mal in der Mitte! Freilich war der Saal nicht voll und wir hätten uns über regeren Publikumszuspruch gefreut. Und sicherlich ist eine mehrminütige Pause wegen der Suche nach einem Signal aus dem Piano und eine defekte DI-Box am Saxophon eine unschöne Sache – zumal so früh im Konzert, wenn sich die zarten Bande zwischen Band und Publikum gerade zu knüpfen beginnen. Material kann eben auch mal Versagen (Hier nochmal ein ausdrücklicher Dank an den Haustechniker Basti für seinen Einsatz!). Aber umso schöner, wenn sich die eigene Mannschaft nach der ungerechtfertigten roten Karte samt Elfmeter in der dritten Spielminute noch zu einem (wennauch nicht unbedingt schön anzusehenden) Unentschieden kämpft – auswärts wohlgemerkt! Der versöhnliche Abschluss wurde uns also nicht verwehrt: großer Applaus, Tanz, Zugaben, Pipapo…

Nach diesem kleinen, emotionalen Rückschlag im April gehts nun also in den Mai und da steht nach dem ersten ‚Open Air‘ in Altdorf gleich ein – wenn nicht der – Höhepunkt der Sommerkonzertsaison an. Wir freuen uns schon diebisch auf das wunderbare Orange Blossom Special in Beverungen. Mannomann!

Advertisements

‚Wenn Club und Band bestens harmonieren‘ oder ‚Ungarn – Kanada, 1:1 n.V.‘

Vor gut eineinhalb Jahren waren wir bereits zu Gast im Objekt 5 in Halle und schon damals waren wir hochgradig begeistert von diesem sehr charmanten Club. Gestern Abend bestätigte sich, dass dieser erste Eindruck ganz und gar nicht falsch war. Ein sehr schöner Abend! Und wenn es nach mir gegangen wäre, hätten wir noch ewig weiterspielen können. Bühne, Licht und Akustik sind toll! Und dieser Umstand provozierte ein äußerst genussvolles Konzert auch mit großen, leisen Momenten. Mannomann!

Ein großer Genuss für uns war dann auch das anschließende Konzert von Friendly Rich & the Lollipop People. Zugegeben, ihre Musik ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber ich für meinen Teil hatte einmal mehr sehr viel Freude damit. Die Herren sind dieser Tage in etwas anderer Besetzung unterwegs als bei den letzten Besuchen in Europa. In jedem Fall sehenswert!

Nach einem sonnigen Mittagsbummel durch Halle rollen wir aktuell Richtung Erfurt, wo wir heute im Stadtgarten einen weiteren ungaro-kanadischen Freundschaftsabend feiern werden. Bis dahin…

Halle am Mittwoch

Beginnen wir heute mal mit den Bertholini-nahen Netzaktivitäten. Die in Steyr aufgenommenen Portraits sind mittlerweile online und hier zu finden. Eben jener Fotograf, Christof Zachl, hat auch beim Konzert in Steyr einige Livefotos gemacht, die ihr hier sehen könnt.

Zum gestrigen Abend. Das Objekt5 in Halle gehört wohl zu den schönsten Locations, die wir im Rahmen unserer Tour bisher besucht haben und noch besuchen werden. Ein überdachter, ehemaliger Innenhof bildet den Gastraum eines sehr hohen und verwinkelten Clubs, der mit großer Liebe zum Detail gestaltet wurde. Die Beleuchtung der schönen Holzbühne lässt einen unweigerlich an ein schrulliges, kleines Theater denken. Ein toller Rahmen, der darüber hinaus noch eine tolle Akustik bietet. Dementsprechend großen Hörspass macht das Konzert dann auch uns und allen Anwesenden – das Objekt5 ist gut gefüllt! Danke für einen sehr schönen Abend!

Zum Abschluss gibts hier noch ein paar Bilder von einer wohl vom Ambiente inspirierten Bertholini-Luftballoninstallation. Heute gehts weiter im Bayreuther Glashaus…_blank

Zurück in Halle

Während unserer diesjährigen Tour mit Friendly Rich und den großartigen Lollipop People waren The Great Bertholinis bereits einmal zu Gast in Halle. Dramatischer Höhepunkt der damaligen Show war Richs schauerlicher Kopfsturz von den Schultern eines durchaus als angetrunken zu bezeichnenden Zuschauers. War diesmal ähnlich spektakuläres zu erwarten? Nein, ganz anders…

23.06.2008 – Halle (Saale), Neue Residenz

Sommerliche Kulturatmosphäre

Entspannt sommerliche Kulturatmosphäre empfing uns im grünen Innenhof der neuen Residenz zu Halle. Im Rahmen des „Theater der Welt“-Festivals war es uns vergönnt einen sehr gediegenen Konzertabend im Freien mit etwa 400 Hallern/Hallensern/Einwohnern der Stadt zu verbringen. Ein wirklich tolles Ambiente zwischen alten Bäumen, efeugrünem Mauerwerk, Grillgeruch und frisch gezapftem Bier!

Dem Kulturodem des Festivals folgend wurden die ersten Songs des Konzerts von Seiten des Publikums durchaus konzentriert bis kritisch verfolgt. Nicht nur der Nonchalance der beiden Conferenciers Todor und Oszcar war es schließlich wieder einmal zu verdanken, dass Sympathie und Euphorie der Zuhörer bald auf unserer Seite waren…

The Great Hattolinis

Hoffentlich bald wieder in Halle!