Schlagwort-Archive: Neu Tramm

Link

image

Wir sind also wieder unterwegs, vielmehr waren wir gestern Abend schon am Werk. Der Raum 2 in Neu Tramm bei Dannenberg war einmal mehr unser konzertantes zu Hause. Wie bereits erwähnt traf die Gunst der Stunde exakt auf Zwölf und bescherte uns ein interkontinentales Double Feature mit Friendly Rich & the Lollipop People „from Brampton, Ontario“. Ganze vier Jahre ist es nun her, dass wir mit den 6 Kanadiern eine 10-tãgige Tour durch Deutschland und Österreich absolvierten – das verbindet, das schweißt zusammen und seither ist in diesem Zusammenhang oft vom kanadischen Teil der Familie gesprochen worden. Dementsprechend groß war das HALLO des nachmittäglichen Wiedersehens.

Auch über den Raum 2 habe ich an dieser Stelle schon viel erzählt. Leider hatten unsere Gastgeber mit der „Kulturellen Landpartie“ (ein Kunst-, Kultur- und Handwerksfestival in der ganzen hiesigen Region) alle Hände voll zu tun und wenig Zeit für uns. Das Konzert hatte wie immer einen etwas improvisierten Charme, was der kleinen Anlage und Bühne geschuldet ist. Wir standen in drei Reihen hintereinander, daher ist mein (hinterste Reihe) Eindruck wohl wenig repräsentativ. Nach den Zugabeforderungen zu urteilen war es ein sehr gutes Konzert…

Heute Morgen dann der kurze Transfer nach Hamburg durchs Grüne:

Nach einem kurzen Zwischenstopp in Lüneburg sitzen wir nun bei leckerer Salatvorspeise in der Hamburger Honigfabrik. Der Soundcheck war sehr vielversprechend, ich werde berichten…

Bis Morgen, euer
Zoltán

Zurück auf die Bühne

Mitte April ist es geworden. Ostern liegt hinter uns und der Frühling will jetzt endlich mal ernst machen mit höheren Temperaturen. Die Abende werden länger und lauer. Freibad- und Biergartenbetreiber scharren schon mit den vermeintlichen Hufen. Da nutze ich hier nochmal die Gelegenheit. Bevor alle Welt Eis-schleckend oder mit Hugos und Aperols bewaffnet die Freiluft-Lounges bevölkert und die Nase in die ersehnte Sonne streckt. Ich fasse also die Chance am Schopfe und sage ein weiteres Mal laut: es ist wieder soweit, Konzerte stehen bevor!

Mitte Mai besteigen wir unseren Bandbus und fahren von Nürnberg aus eine gigantische Acht durch die Republik. Vier Stationen bzw. Konzerte wird es geben:

16.05.12 – Gießen, Ulenspiegel (abgesagt)
17.05.12 – Neu Tramm, Raum 2 (Kulturelle Landpartie)
18.05.12 – Hamburg, Honigfabrik
19.05.12 – Dresden, Ostpol

+++++ UPDATE ++++++
Betrübliche Nachrichten: Die Show in Gießen wurde leider kurzfristig abgesagt. Wir bemühen uns um einen Nachholtermin.
+++ UPDATE ENDE +++

Nach so vielen Wochen im Proberaum endlich wieder auf der Bühne! Besonders freuen wir uns auf die Kulturelle Landpartie im schönen Wendland. Wir waren ja bereits mehrfach im „Raum 2“ zu Gast (Sternstunden der Demokratie – ihr erinnert euch vielleicht…), diesmal handelt es sich aber um eben jenes, uns gegenüber mehrfach hochgelobtes Kunst-/Handwerks-/Avantgarde-„Festival“, die Kulturelle Landpartie. Die Stimmung in Neu Tramm war jedesmal äußerst inspirierend und ich freue mich schon riesig auf das Wiedersehen dort. Überraschenderweise werden dort obendrein auch Friendly Rich & the Lollipop People – der kanadische Teil der Bertholini-Familie – mit von der Partie sein. Ein denkwürdiger Abend steht uns also bevor. Freut euch also wie wir auf den Frühsommer! Schön wird das.

Bis dahin
Euer Zoltán

Tag 2 – Raum2 in Neu Tramm

Wir sind gerade etwas früher als nötig in Rostock angekommen und haben die Gunst dieser einen Stunde genutzt, um uns in unserem Nachtquartier schonmal häuslich einzurichten. Die Betten sind bezogen, Zeit für eine Stunde ‚quality time‘.

Es war gestern ein langer Abend in der alternativen Kulturhochburg mitten im Wendland. Ich glaube ich habe schon nach unserem letzten Konzert dort in bunten Worten von dieser Einrichtung bzw. dem bei allen Beteiligten spürbaren Gemeinschaftssinn geschwärmt. Man hat wirklich den Eindruck, jedes kleine Teil der Einrichtung des gesamten Gebäudes (ein alter Ziegelsteinbau) ist von den bemühten und handwerklich nicht unbegabten Händen unzähliger Idealisten gestaltet worden. Das ergibt eine völlig eigentümliche und familiäre Konzertstimmung, die mal wieder so ganz anders war als die des Abends zuvor.

Wo die Potsdamer zu Anfang etwas reserviert und zurückhaltend waren gab es hier schon nach zwei Songs laute Zwischenrufe und wilde Ausdruckstänze! Insofern war es für die Anwesenden ein recht intensives und für den einen oder anderen vielleicht sogar zu rauschendes Fest. Jedenfalls war ein besonders begeistert torkelnder und sehr lauter Zwischenrufer vor Beginn der zweiten Zugabe auf einmal verschwunden. Wir hoffen er ist wohlbehalten erwacht und erinnert sich an den gestrigen Abend…

Die Klimax unserer Wochentour spitzt sich also weiter zu, heute Abend betreten wir im Peter-Weiss-Haus in Rostock eine für uns neue Bühne. Wie es und wer Peter Weiss war werde ich morgen berichten.