Schlagwort-Archive: Stadtgarten

Stadtgarten in Erfurt – Teil 2

Ich schulde euch noch ein paar Sätze zum Konzert im Erfurter Stadtgarten. Auch hier hatten wir bereits letztes Jahr gespielt und meine stärkste Erinnerung an den damaligen Abend ist eine ausgedehnte, nächtliche Partie Rundlauf mit unseren kanadischen Freunden von Friendly Rich & The Lollipop People. Ein großer Spaß damals! Völlig unabhängig von meinen eigenen Tischtennis-Fähigkeiten, über die in unserer Heimat einige hoffnungslos übertriebene Gerüchte in Umlauf sind…

Zurück zum diesmaligen Konzert. Stark verwöhnt von der Akustik im schönen Objekt 5 war schon der Soundcheck etwas ernüchternd. Der kleine Raum mit den bunten Betonwänden konnte da leider nicht mithalten. „Wenn erstmal Leute da sind, wird das besser.“ hört man in solchen Situationen gerne. Das ist natürlich auch völlig zutreffend. Allerdings gehörte schon unser letztes Konzert in Erfurt nicht gerade zu den publikumsstärksten. Und auch diesmal schwante uns schlimmes, als erst um 21:10 die ersten beiden Gäste erschienen. Es wurden dann zum Glück doch noch etwas mehr Leute als beim letzten mal. Ich sags mal so: es blieb trotzdem bei einer sehr persönlichen Atmosphäre. Was ja auch schön ist! Und die Tatsache, dass wir eine überdurchschnittlich hohe CD-pro-Konzertgast-Quote hatten zeigt, dass wir (Publikum und Band) viel Spaß miteinander hatten.

Im Moment rollt unser Tourbus über verregnete Autobahnen in Richtung Berlin, wo wir heute Abend im Suppamolly in Friedrichshain zu Gast sind. Morgen auf der Rückfahrt werde ich euch davon berichten…

Advertisements

Erfurt / Würzburg

Zwei weitere Konzerte liegen mittlerweile hinter uns, und diesmal kann man mit Fug und Recht behaupten, dass sie unterschiedlicher nicht hätten sein können. Mittlerweile ist es schon fast eine Woche her, dass die Great Bertholinis einen alten Saalbau – den Stadtgarten in Erfurt – betraten um die hiesigen mit Musik zu erfreuen. Also der Garten ist eigentlich eher außen drum rum um den Saalbau und im Sommer bestimmt ein netter Biergarten. Innen drin wird der große Saal mit Parkett und Theaterbühne an diesem Abend leider nicht für Konzerte verwendet. Aber das ist wohl auch gut so, wie wir später noch sehen werden. Die Bands des Abends – wir wurden ein weiteres Mal von Friendly Rich & the Lollipop People begleitet – durften ihr Können im Foyer unter Beweis stellen.

Kommen wir gleich zum Punkt. Es gab leider einen kleinen Haken an diesem Abend in Erfurt: die Besucherzahlen waren eher bescheiden. Auf der ganzen Tour, die uns dieses Jahr schon durch knapp 30 große und kleine Clubs in größeren und kleineren Städten geführt hat, kam mir nie der Gedanke, dass eventuell mehr Bertholinis als Zuhörer im Saal wären. Das war auch in Erfurt nicht der Fall, aber ich musste mich kurz überwinden, nicht nachzuzählen. Schade! Wieder nix für den Ruhm! Die wenigen Erfurter kamen jedoch trotzdem auf ihre Kosten. Und wir hatten nach dem Konzert umso mehr Zeit uns mit unseren kanadischen Seelenverwandten an den Tischtennisplatten im oben erwähnten Saalbau zu vergnügen. Rundlauf scheint auch in Kanada sehr verbreitet zu sein.

Ganz anders das Konzert im Würzburger Café Cairo am vergangenen Samstag. Der kleine Saal ist rappelvoll, die erste Reihe singt überraschenderweise permanent mit, die Stimmung ist von Anfang an prächtig. Selbst der Umstand, dass die Lüftung zur Zeit außer Betrieb ist und wir etwa ab der Hälfte des Konzerts unsere Wasservorräte auf der Bühne aufgebraucht haben, kann die Dramaturgie des Abends nicht aufhalten. Schweißnass werden wir zweimal auf die Bühne zurückgeholt. Und ich könnte mir Vorstellen, dass die Rufe nach Zugaben in Leipzig nur unwesentlich lauter waren als hier. Bravo Würzburg! Bravo! Dafür gabs hier halt kein Tischtennis…

Einen echten Konzerttipp habe ich noch zu bieten: am morgigen Dienstag sind wir mit zwei anderen großartigen Hazelwood-Bands (SPURV LÆRKE und THE MISERABLE RICH) im Rahmen der Hazelwood Roadshow in Frankfurt im o25 zu sehen. Mehr Infos dazu gibts hier. Bis morgen!